Die natürliche kolloidale Struktur der Ur-mineralien

Die natürliche kolloidale Struktur von SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien

Einführungsangebot bis 24. September 2021

Das Geheimnis dieser Mikromineralien liegt in ihrer besonderen Struktur. Die SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien bestehen aus natürlichen kolloidalen Mineralien. Diese Mineralien sind in einer natürlichen pflanzlichen Komplexverbindung verankert, die der organische Träger für die Spurenelemente ist. Da diese organischen Mineralstoffe und Spurenelemente pflanzlichen Ursprungs sind, sind sie von Natur aus kolloidal und organisch gebunden. Diese sind so besonders, weil sich die Partikel nicht auflösen, sondern im Schwebezustand verbleiben. Kolloidal bedeutet, dass das Mineral selbst klein ist (5000-7000 mal kleiner als rote Blutkörperchen) und sein Durchmesser nur wenige Nanometer beträgt. Außerdem sind sie negativ geladen. Da diese natürlichen kolloidalen Mineralien pflanzlichen Ursprungs sind, besitzen sie eine hohe Bioverfügbarkeit, sodass der Körper die essentiellen Nährstoffe optimal aufnehmen und verwerten kann. Die komplexe organische Verbindung (Chelat), die geringe Größe und die negative Ladung sorgen dafür, dass diese Mineralien vom Darm sehr gut aufgenommen werden und leicht die Zellwand durchdringen können.

Synergistischer Effekt

Charakteristisch für die Rocky Mountain Ur-Mineralien ist der synergistische Effekt: Die Wirkung ist größer als die Summe der Mineralien und Spurenelemente zusammen. Dieser Effekt entsteht, weil die Mineralien ursprünglich in einem pflanzlichen Zustand vorliegen (von Natur aus kolloidal und organisch gebunden). Auch die Vielfalt der Elemente und das Verhältnis zueinander spielen eine Rolle. Da das Rocky Mountain Ur-Mineralien organisch ist und eine synergistische Wirkung hat, ist es hoch bioaktiv. Das Rocky Mountain Ur-Mineralien sorgt dafür, dass Vitamine besser aufgenommen werden und ihre Funktion erfüllen können.

Das Institut für Ernährungswissenschaft hat eine Studie zu natürlichen kolloidalen Spurenelementen und deren Wirkung auf andere Nährstoffe im menschlichen Körper durchgeführt. Die Ergebnisse zeigten deutlich, dass der Körper in Gegenwart dieser organischen Spurenelemente in der Lage war, wasserlösliche Nährstoffe wie B-Komplex und Vitamin C viel länger zu speichern, bevor sie ausgeschieden wurden (1993).


has been added to your cart:
Kasse