Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen zu unserem neuen Produkt SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien

Wie unterscheidet sich unser neues Produkt von den Phyto-Mikromineralien Ur-Essenz?

SomaVita BV arbeitet kontinuierlich daran, die Qualität seiner Produkte zu verbessern. Wir haben zum Beispiel die renommierten Phyto-Mikromineralien Ur-Essenz, die von der Firma T.J. Clark Colloidal Minerals in Utah, ersetzt durch einen Mineralextrakt eines anderen Anbieters. In vielerlei Hinsicht ist unser neues Mineralprodukt daher in Struktur und Zusammensetzung stark verbessert. Auch die Konzentration der meisten Mineralstoffe ist höher, insbesondere von Magnesium, Calcium und Mangan. Weitere Informationen finden Sie unter Die alten bewährten Mineralien in verbesserter Rezeptur und im neuen Look.

Was sind die Ähnlichkeiten mit den Phyto-Mikromineralien Ur-Essenz?

Auch bei unserem neuen Mineralprodukt SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien geht es um die organisch gebundenen phytogenen Mikromineralien. Sie stammen aus derselben Quelle wie T.J. Clark Colloidal Minerals. Der Extraktionsprozess wird ebenfalls unter Verwendung des gleichen Verfahrens durchgeführt.

Aber sind die flüssige Mineralien von T.J. Clark nicht besser, weil sie sagen, sie haben das Original?

T.J. Clark Colloidal Minerals behauptet, das Original dieser phytogenen Mineralien aus dieser bestimmten Quelle zu sein, weil sie “Zugang zur Originalquelle hätten”. Andere Lieferanten dieser Mikromineralien erwähnen T.J. Clark “The Pretender”. Mit anderen Worten, T. J. Clark gibt sich als Entdecker und Besitzer des Originals dieser Mineralien aus. In Wirklichkeit ist die Mine, die ihnen den Zugang ermöglicht, nicht die ursprüngliche Mine von Thomas Jefferson Clark. Außerdem hat T. J. Clark nur einen kleinen Teil der verfügbaren Ressourcen und sie können die Ressourcen nicht selbst abbauen. Dadurch sind sie in der Variation der ihnen zur Verfügung stehenden Vegetation eingeschränkt. Unser Lieferant hat Zugang zu einem viel größeren Gebiet und kann die Rohstoffe selbst abbauen. Dadurch können sie eine größere Vielfalt an Pflanzenresten verwerten, was sich positiv auf die Zusammensetzung des Mineralstoffspektrums auswirkt.

Ist die Zusammensetzung vergleichbar mit den Phyto-Mikromineralien Ur-Essenz?

Da unser neuer Lieferant Zugriff auf eine viel größere Fläche prähistorischer Pflanzenreste hat, verfügt unser SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien über eine reichhaltigere Zusammensetzung des vollen Spektrums an Mikromineralien und Spurenelementen.

Warum unterscheidet sich der Geschmack so stark von dem der Phyto-Mikromineralien Ur-Essenz?

Wenn Sie die Phyto-Mikromineralien Ur-Essenz gewohnt sind, kann der Geschmacksunterschied mit unserem neuen Mineralprodukt SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien überraschen. Mineralien haben im Allgemeinen einen stark ausgeprägten Geschmack. Durch die reichhaltigere Zusammensetzung unseres neuen Produkt mit Mikromineralien ergibt sich ein ganz anderes Geschmackserlebnis. Insbesondere SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien enthält deutlich mehr Magnesium. Leider hat Magnesium im Allgemeinen keinen angenehmen Geschmack. Magnesium ist jedoch ein unverzichtbarer Mineralstoff, an dem viele Menschen einen Mangel haben. Der große Vorteil des SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien ist, dass es auch die Co-Faktoren enthält, um Magnesium im Körper richtig aufzunehmen. Ein Beispiel dafür ist das Mikromineral Silizium, das auch in diesen neuen Mineralienprodukt in organischer Form vorkommt. SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien kann sehr gut geeignet sein, um den Magnesiummangel im Körper zu ergänzen.

Einige Anbieter entscheiden sich dafür, den flüssigen Mineralien einen Geschmack zu verleihen, wie beispielsweise den von Himbeeren. Das verbessert das Geschmackserlebnis, der Nachteil ist jedoch, dass man dann gezwungen ist, Konservierungsstoffe hinzuzufügen. Diese Option ist für SomaVita ausgeschlossen. Wir setzen auf die reinsten und natürlichsten Zutaten. Ausgeschlossen ist, dass wir unter anderem die Verwendung von Konservierungsmitteln zulassen. Für uns ist ein reines Produkt viel wichtiger als ein angenehmeres Geschmackserlebnis. Wenn Sie das Geschmackserlebnis noch verbessern möchten, können die flüssigen Mikromineralien mit etwas Fruchtsaft eingenommen werden.

Geht es beim SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien auch um die phytogenen Mikromineralien im natürlichen kolloidalen Zustand wie die von T.J. Clark?

Beide Produkte stammen aus derselben Quelle, die die Pflanzenreste eines gut erhaltenen prähistorischen Waldes enthält. Der Extraktionsprozess erfolgt ebenfalls auf die gleiche Weise. Wir fanden jedoch erhebliche Unterschiede in der Zusammensetzung, Struktur und Qualität der natürlichen kolloidalen und organischen Verbindung des alten Lieferanten T.J. Clark Colloidal Minerals und unser neuer Lieferant. Die Mikromineralien des neuen Lieferanten erscheinen in vielerlei Hinsicht hochwertiger.

Der neue Lieferant hat Zugang zu einem viel größeren Areal mit den prähistorischen Pflanzenresten. Dies ermöglicht eine größere Variation in den Pflanzenresten und damit auch in der Mineralzusammensetzung.

Wenn die Mikromineralien mit der Fulvinsäure aus dem Pflanzenreich organisch verbunden sind, liegen diese Mineralien in reinem Wasser in einem natürlichen kolloidalen Zustand vor. In diesem Fall hängen die Partikel (Fulvinsäure mit den verschiedenen Mineralien) in der Flüssigkeit, ohne sich am Boden niederzuschlagen. Die Mineralien in dieser Flüssigkeit sollten sich am Boden nicht absetzen. Bei den Mineralien von T.J. Clark, wir haben immer festgestellt, dass sich am Boden Sedimente befinden. Bei unseren neuen Flüssig Mineralien haben wir noch nie ein Sediment beobachtet. Daher können wir davon ausgehen, dass die Struktur und Bindung der Kolloidale Mineralien im SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien perfekt ist.

Gibt es eine Möglichkeit festzustellen, dass sich das SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien positiv auf unsere Gesundheit auswirkt?

Am einfachsten geht das mit dem Haaranalyse-Test. Ein Test vor und ein Test nach der Einnahme von SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien nach etwa einem Monat sollte eine Zunahme der essentiellen Mineralien und eine Abnahme der Schwermetalle zeigen. Die im Mineralstoffkomplex enthaltene Fulvinsäure sorgt für einen hervorragenden Transport der Mineralstoffe zu den Zellen und Ausscheidung der Schwermetalle.

Wie unterscheiden sich die Mineralien aus dem SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien von anderen auf dem Markt befindlichen Flüssige Mineralien wie denen aus The Great Salt Lake?

Unsere Pflanzenmineralien aus den Rocky Mountains können nicht mit den Mineralien verglichen werden, die aus dem Great Salt Lake in Utah stammen.

Die Mineralien des SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien haben eine sehr hohe Bioverfügbarkeit, da diese Mineralien vom Pflanzenreich des damals prähistorischen Regenwaldes sozusagen vorverdaut wurden. Diese außergewöhnlich hohe Bioverfügbarkeit wird durch die natürlich vorkommende Fulvinsäure in den pflanzlichen Mineralstoffen erreicht. Fulvinsäure ist ein flüssiges, extrem leichtes, organisches Molekül, das Nährstoffe binden und transportieren kann. Es ist ein ausgezeichneter natürlicher Transporter von Nährstoffen. Die Fulvinsäure bindet die von den Mikroorganismen umgesetzten Stoffe wie Mineralstoffe und Spurenelemente, die die Pflanze benötigt. Dadurch kann die Pflanze diese Nährstoffe leicht über die Wurzeln aufnehmen. Die Fulvinsäure mit die Mineralien  und Spurenelemente setzt sie dann innerhalb der Zelle frei.

Im Gegensatz dazu sind die Mineralien, die aus The Great Salt Lake stammen, nur in ionischer Form erhältlich. Die ionische Form ist die einfachste Form, bei der die Mineralsalze, die aus einem elektrisch positiv geladenen Teil und einem negativ geladenen Teil bestehen, in Wasser gelöst werden. Mineralien in ionischer Form können von unserem Körper nur schwer aufgenommen werden.

Die folgende Tabelle zeigt, inwieweit die Mineralstoffe in verschiedenen Formen vom Körper aufgenommen werden können.

Diese Tabelle zeigt, dass Mineralien, die aus Pflanzenmaterial stammen, die höchste Bioverfügbarkeit aufweisen. Durch die Bindung mit der Fulvinsäure kann eine Aufnahme von fast 100 % erreicht werden. Dies ist die natürliche Form der Mineralien, wie es die Natur vorgesehen hat. Dies zeigt, dass die Bioverfügbarkeit der Mineralien und Spurenelemente im SomaVita Rocky Mountain Ur-Mineralien beispiellos ist.

Sind einige Mineralstoffe und Spurenelemente gesundheitlich unbedenklich?

Was viele Menschen und insbesondere viele Ernährungswissenschaftler nicht verstehen, ist, dass es wesentlich ist, in welcher Form ein Mineralstoff vorkommt. Aluminium ist bekanntermaßen giftig. Es ist jedoch davon auszugehen, dass es in unserer Ernährung häufig vorkommt, denn nicht weniger als 8,13 % der Erdkruste besteht aus Aluminium.

Das würde bedeuten, dass wir bereits durch den Verzehr von 1 Banane vergiftet wären! Das passiert nicht, weil das Aluminium sozusagen vom Pflanzenreich und von den Mikroben im Boden vorverdaut wird. Diese haben das Aluminium organisch gebunden und dieses Aluminium ist mittels der Fulvinsäure leicht zu transportieren. Dadurch kann sich das Aluminium nicht im Körper absetzen, sondern wird sofort abtransportiert. Dies steht im Gegensatz zu Aluminium in anorganischer Form, das sich an die Körperfasern anlagern kann.

Siehe auch Rocky Mountain Ur-Mineralien kann unter anderem den Körper effektiv von Schwermetallen entgiften.